Turmventilator & Co: Die Ventilatortypen

Werbung

Eine Typfrage: Tisch-, Turm-, Stand- oder Deckenventilator?

Es gibt 4 verschiedene Varianten, unter denen man im Bereich der Ventilatoren wählen kann. Hier sind deren wichtigste Eigenschaften augelistet. Dieser Überblick kann auch als Hilfe dienen, um sich zu entscheiden, welcher Ventilator für einen der richtige ist.

tischventilator schutzgitter luftzug manuell

Einen derart alten Tischventilator wird man im Handel nicht erhalten

Der Tischventilator

Zubehör wie Fernbedienung oder verschiedene Modi sind eher nur bei den höherpreisigen Tischenventilatoren zum Beispiel von Dyson Cool, manchmal auch Rowenta vorhanden. Eine Fernbedienung wird meist aber auch nur bedingt gebraucht, da die Geräte oft in der Nähe des Anwenders stehen. Dafür kann man hier schon sehr günstige Lüfter bekommen – Das erklärt sicherlich auch die hohen Verkaufszahlen von Tischventilatoren. Es gibt aber auch höherpreisige Modelle, wie den Dyson Multiplier AM06. Dieser ist dafür wiederum sehr leise, so wie alle Air Multiplier.
Sie sind der Klassiker unter den Ventilatoren. Da meist nicht sehr hoch, müssen sie auf einen Tisch oder Hocker gestellt werden, um eine geeignete Höhe zur Kühlung zu erreichen. Dafür wiegen sie nicht sehr viel und lassen sich im Winter platzsparend verstauen.

    Tischventilatoren: Vor -und Nachteile

    Vorteile

  • + Günstig in der Anschaffung
  • + Leicht und platzsparend
  • + Oft Neigung und Rotation möglich
  • + trägt optisch nicht so dick auf
  • + Abstand zum Nutzer leicht regulierbar
  • Nachteile

  • – wenige Modelle haben verschiedene Modi oder eine Fernbedienung
  • – Unterlage zur Erhöhung notwendig
  • – Ziemlich laut
turmventilator luftumwälzung fernbedienung leistungsstufen

Turmventilator-Foto von flickr

Der Turmventilator

Dieser Ventilatorentyp ist wie ein Turm vertikal aufgebaut. Ein Turmventilator transportier besonders viel Luft durch den Raum, da er auch eine größere Öffnung hat. Besonders prominente Vertreter sind die der Dyson Air Multiplier-Serie. Dieser hat aber eine andere zu Grunde liegende Technik, als ein herkömmlicher Ventilator in Turmbauweise. Oft haben Turmventilatoren auch eine Fernbedienung an Bord und verschiedene Modi.

    Turmventilatoren: Vor -und Nachteile

    <Vorteile

  • + Hoher Luftdurchsatz
  • + Oft sehr leise
  • + Meist per Fernbedienung vielseitig einstellbar
  • + Rotation um 90 Grad
  • + Keine Unterlage zur Erhöhung notwendig. Kann flexibel augestellt werden.
  • Nachteile

  • – Nimmt optisch viel Platz des Raums ein
  • – Oft keine Neigung möglich
  • – Viele Modelle sind nicht höhenverstellbar
standventilator rotorblätter schutzgitter oszilation

Wie auch dieses Modell haben Standventilatoren meist mehrere Modi

Standventilator

Standventilatoren sind eine Mischung aus Tischventilatoren und Turmventilatoren. Sie haben meist die gleichen Rotorblätter wie Tischventilatoren und erzeugen deswegen den Luftstrom durch Rotation. Lediglich der Dyson AM03 und AM08 erzeugen den Luftstrom bereits im Standfuß, was wesentlich leiser ist.. Dafür sind Standventilator höhenverstellbar und brauchen nicht auf einen Tisch oder eine andere Erhöhung gestellt werden. Solch ein stehender Ventilator hat auch oft verschiedene Modi und eine Fernbedienung!

    Standventilatoren: Vor -und Nachteile

    Vorteile

  • + Leicht und platzsparend
  • + Oft Neigung und Rotation möglich
  • + Meist per Fernbedienung vielseitig einstellbar
  • + Rotation um 90 Grad
  • + Keine Unterlage zur Erhöhung notwendig
  • + Höhe kann außerdem geändert werden
  • + Günstiger als Turmventilatoren
  • Nachteile

  • – Nimmt optisch viel Platz des Raums ein
  • – Ziemlich laut

Deckenventilator

deckenventilator luftzirkulation installation holzoptik licht leuchte integriert

Ein Deckenventilator wie dieser schmückt das Zimmer ungemein, hat aber auch seinen Preis


Deckenventilatoren gibt es dem Klischée nach in Billardschuppen oder kubanischen Restaurants. Und genau deswegen sind sie auch eine so elgante Dekoration für die eigenen 4 Wände: Sie versprühen ein lockeres tropisches Flair oder sind ein elegantes I-Tüpfelchen für ein gediegenes Wohnzimmer. Auf niedriger Stufe sorgen sie eher nur für Luftzirkulation, als für Erfrischung, da sie meist sehr weit oben angebracht werden.
Manche Modelle haben dafür den Vorteil, dass sie auch gleichzeitig als Lampe fungieren. Zudem kann man seinen Deckenventilator im Winter benutzen, um die nach oben gelangte Wärme wieder nach unten zu führen.

    Deckenventilatoren: Vor -und Nachteile

    Vorteile

  • + Tolles Wohnaccessoir
  • + Oft sehr leise
  • + Oft ist auch eine Lampe integriert
  • + Für den Winter geeignet: Führt nach oben gelangte Wärme wieder nach unten
  • + Nimmt keinen Platz weg
  • Nachteile

  • – Installation über Stromanschluss oft umständlich
  • – Keine Neigung oder verschiedene Modi möglich
  • – Kühlung besonders bei hohen Decken eher schwierig

Fazit: Viele Wege führen nach Rom

Für was soll man sich entscheiden: Tischventilator, Turmventilator, Standventilator oder Deckenventilator? Letztendlich sollte man sich die Kernfragen stellen: Wieviel Platz habe ich und welche Ansprüche an Design und Leistung habe ich? Wers chic mag, greift zu einem Turmventilator oder zu einem Tischventilator von Dyson. Wer keinen Platz verschwenden will ist mit Deckenventialtoren oder Tischventilatoren bestens beraten. Und wer gute Kühlung braucht, der sollte zu Stand- oder Turmventilatoren greifen.

Werbung
One Comment

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.